Home › News › Tennis-Point
20.12.2016 | 10:30 Uhr

SIGNA erwirbt Tennis-Point, den Nummer 1 Tennis Multi-Channel Retailer in Europa

  • Tennis-Point ist der führende Multi-Channel Retailer im Tennisbereich in Europa mit 12 Filialen und 19 preisgekrönten Onlineshops in 10 verschiedenen Sprachen
  • Übernahme von Tennis-Point ist nach Internetstores, dress-for-less und OUTFITTER der vierte Ankauf eines Online Händlers in 2016 durch SIGNA Retail
  • Akquisition ist der nächste Schritt hin zu einem Multi-Channel Anbieter und zur klaren Nr. 1 im Sportartikeleinzelhandel in Deutschland
  • Firmengründer bleiben an Bord: Christian Miele (CEO), Thomas Welle (COO) und Philipp Tippkemper (CMO) werden weiterhin die Geschicke von Tennis-Point leiten

SIGNA Retail hat sich mit 78% an dem Nummer 1 Tennis Multi-Channel Retailer in Europa, Tennis-Point, beteiligt, um das Wachstumspotenzial in diesem Bereich noch erfolgreicher zu erschließen. Die restlichen Anteile verbleiben bei den Gründern. Für SIGNA Retail ist diese Beteiligung nach internetstores, nach dress-for-less und nach OUTFITTER die vierte Akquisition in diesem Jahr und der nächste Schritt hin zu einem Multi-Channel Anbieter und zur klaren Nr. 1 im Sportartikeleinzelhandel in Deutschland.

Die Übernahme bringt die internationale Aufstellung von Tennis-Point und die starke Kompetenz im On- und Offline-Handel mit der umfassenden Retail-Expertise von SIGNA Retail zusammen. Tennis-Point wird seine Eigenständigkeit als weiteres Standbein der SIGNA International Sports Group bewahren, und das Management wird an Bord bleiben. Die Gründer Christian Miele (CEO), Thomas Welle (COO) und Philipp Tippkemper (CMO) werden als Management Team unverändert die Geschicke des 1999 in Herzebrock-Clarholz gegründeten Unternehmens leiten.

Tennis-Point hat mit seinem Angebot von über 12.000 Tennis- und Laufartikeln von über 100 verschiedenen Sportmarken, Eigenmarken und Exklusivmarken eine sehr breite Produktpalette, die in den 19 Onlineshops und den 12 Filialen an sehr attraktiven Standorten der DACH-Region vertrieben werden. Der erste Onlineshop wurde anlässlich der Australian Open im Jahr 2008 eingeführt; mittlerweile gibt es diese in 10 verschiedenen Sprachen.

Tennis-Point ergänzt das Sport-Retail Portfolio von SIGNA durch seine Spezialisierung auf Tennis- und Joggingprodukte. Als wettbewerbsfähiger Multi-Channel Anbieter im spezialisierten Tennismarkt ist Tennis-Point eine strategisch gut platzierte Erweiterung für Karstadt sports, OUTFITTER und internetstores. Durch die Vernetzung der unterschiedlichen Online- und Offline-Kompetenzen und -Kanäle setzen beide Partner auf eine beschleunigte Cross- und Multi-Channel Entwicklung.

Multi-Channel als strategischer Schwerpunkt von SIGNA Retail

Die Übernahme von Tennis-Point ist schon die vierte Akquisition von SIGNA Retail im Jahr 2016 und zeigt deutlich, wie konsequent SIGNA die strategische Ausrichtung ihrer Retail-Beteiligungen umsetzt. Durch diesen Schritt wird die „SIGNA International Sports Group“ mit Karstadt sports, mit OUTFITTER, mit Internetstores und mit Tennis-Point neuer Marktführer im Sports Multi-Channel Bereich in Deutschland.

Wolfram Keil, Geschäftsführer von SIGNA Retail: „Tennis-Point ist nicht nur der Nummer 1 Tennis Multi-Channel Händler, sondern zählt auch technologisch zu den führenden und innovativsten Multi-Channel Unternehmen in Europa. Tennis-Point wird in der zukünftigen Ausrichtung von SIGNA Retail eine Schlüsselrolle übernehmen. Tennis-Point versteht die Zukunft des Handels, nämlich die erfolgreiche und perfekte Vernetzung von stationären und online Handelsaktivitäten. Auch nach dieser Übernahme sind wir fest entschlossen, unser Multi-Channel Geschäft durch weitere Akquisitionen auszubauen. Wir freuen uns, dass wir das Gründerteam mit Christian Miele, Thomas Welle und Philipp Tippkemper für eine Zusammenarbeit mit SIGNA Retail gewinnen konnten.“

Christian Miele, Gründer und CEO von Tennis-Point: „SIGNA ist durch die klare Multi-Channel Strategie für uns der ideale unternehmerische Partner für unsere Erweiterungs- und Expansionsstrategie. Mit SIGNA können wir jetzt die geplanten Schritte, unsere Ziele und Visionen für Tennis-Point umsetzen und gleichzeitig von der Kompetenz und der Handelserfahrung der Experten innerhalb von SIGNA Retail profitieren.“

Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die Kartellbehörden.

Tennis-Point

Tennis-Point, der Nummer 1 Tennis Multi-Channel Retailer in Europa, hat mit seinem Angebot von über 12.000 Tennis- und Laufartikeln von über 100 verschiedenen Sportmarken, Eigenmarken und Exklusivmarken eine sehr breite Produktpalette, die in den 19 Onlineshops und den 12 Filialen an sehr attraktiven Standorten der DACH-Region vertrieben werden. Der erste Onlineshop wurde anlässlich der Australian Open im Jahr 2008 eingeführt; mittlerweile gibt es diese in 10 verschiedenen Sprachen. Ein voll automatisiertes Logistiksystem (Autostore) ermöglicht eine hocheffiziente Wareneinlagerung und -auslieferung im 8.000 m² großen Warehouse. Tennis-Point beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. Der Unternehmenssitz befindet sich in Herzebrock-Clarholz (Nordrhein-Westfalen).
Mehr unter www.tennis-point.com.

SIGNA Retail

Unter dem Dach der SIGNA Retail sind mehrere deutsche Handelsunternehmen unabhängig nebeneinander aufgestellt. Dazu gehören, neben der The KaDeWe Group, die Unternehmen Karstadt sports und Karstadt Warenhaus, OUTFITTER, dress-for-less, das Joint Venture mit EATALY, Internetstores und zukünftig Tennis-Point. Alle Unternehmen werden von erfahrenen Handelsexperten geführt. Mit über 20.000 Mitarbeitern an mehr als 100 Standorten erzielt SIGNA Retail mit diesen Gesellschaften einen Umsatz von über EUR 3,5 Milliarden pro Jahr und zählt damit zu den großen Unternehmen im deutschen Einzelhandel. Mehr unter www.signa.de.