Home › News › BAWAG P.S.K.
22.12.2016 | 11:00 Uhr

BAWAG P.S.K. übersiedelt mit Zentrale in THE ICON VIENNA

  • BAWAG P.S.K. schließt langfristigen Mietvertrag für rund 28.000 m² ab und übersiedelt in SIGNA Projekt THE ICON VIENNA am Wiener Hauptbahnhof
  • Turm B (66m hoch) des Landmark Gebäudes wird neue Zentrale der BAWAG P.S.K.
  • Die BAWAG P.S.K. wird am neuen Standort voraussichtlich Ende 2018 mit rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einziehen
  • Eingebettet in einen neuen Stadtteil mit attraktivem Nutzungsmix wird dieses Projekt zu dem herausragenden innerstädtischen Businessstandort in Wien

Kurz vor Weihnachten darf sich SIGNA über einen großen Vermietungserfolg freuen. Die BAWAG P.S.K., eine der größten Banken Österreichs, wird ihre neue Zentrale in das Landmark-Büroobjekt THE ICON VIENNA am neuen Wiener Hauptbahnhof verlegen. Die Bank hat im Turm B (66m hoch) einen langfristigen Mietvertrag für rund 28.000 m² abgeschlossen und wird am neuen Standort, voraussichtlich ab Ende 2018, rd. 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konzentrieren.

THE ICON VIENNA am Areal des neuen Wiener Hauptbahnhofs bereichert nicht nur das Entwicklungsgebiet „Hauptbahnhof Wien“, sondern setzt an diesem innerstädtischen Businessstandort mit seinen drei unterschiedlich hohen Türmen (88,00 m, 66,00 m und 38,50 m) ein für Wien stadtbildprägendes architektonisches Zeichen. Die Türme sind über eine gemeinsame Sockelgeschosszone miteinander verbunden, in welcher eine ansprechende Begegnungszone mit bedarfsorientiertem Einzelhandel und gastronomischem Angebot entstehen wird. THE ICON VIENNA wird als einziges Bürogebäude vor Ort über einen direkten Zugang zum öffentlichen Netz der Wiener U-Bahn- und S-Bahn und zum Fernverkehr der ÖBB sowie zur neu entstandenen Halle Nord mit all ihren Infrastruktureinrichtungen verfügen.

Anas Abuzaakouk, Chief Financial Officer der BAWAG P.S.K.: „Durch die konsequente strategische Neuausrichtung unseres Geschäftsmodells hat sich die BAWAG P.S.K. in den vergangenen Jahren zu einer modernen, innovativen, effizienten und damit sehr erfolgreichen Bank entwickelt. Es freut mich, dass wir durch den Umzug in ein Gebäude dieses herausragenden Bauprojekts unserer Bank das zukunftsweisende Äußere geben werden, das unserem erfolgreichen Geschäftsmodell entspricht. In THE ICON VIENNA werden wir über Büroräume verfügen, die modernsten Komfort sowie Energieeffizienz aufweisen und für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine inspirierende und effektive Arbeitsumgebung darstellen. Durch die Einbettung des Gebäudes im Quartier Belvedere besteht eine Infrastruktur - Verkehrsanbindung, Nahversorgungs-, Service- und Freizeiteinrichtungen - die dem Standort höchste Arbeits- und Lebensqualität verleiht.“

Die Einzigartigkeit des von der SIGNA entwickelten Multi-Use-Objektes wird durch seine prominente Lage innerhalb dieses neuen Quartiers zusätzlich unterstrichen: Gelegen direkt an der Hauptverkehrsader Wiedner Gürtel grenzt das Gebäudeensemble unmittelbar an den neuen Hauptbahnhof an. „Wir freuen uns, mit der BAWAG P.S.K., eine der größten und profitabelsten Banken Österreichs als Mieter für THE ICON VIENNA gewonnen zu haben. Dass die BAWAG P.S.K. als erster Großmieter Ende 2018 einziehen wird, beweist die hohe Attraktivität unseres neuen, zukunftsweisenden Objektes", erklärt SIGNA Geschäftsführer Christoph Stadlhuber. „Unser nachhaltiger Vermietungserfolg bestätigt die Richtigkeit unserer strategischen Ausrichtung: repräsentative Büroimmobilien in bester Lage mit guter öffentlicher Anbindung, mit exklusiver Ausstattung, bestückt mit umweltfreundlicher und betriebskostenschonender Infrastruktur zu entwickeln. Ich freue mich über diesen Erfolg, und wir werden diesen erfolgsversprechenden Weg weiter fortsetzen“, so Christoph Stadlhuber.

SIGNA

SIGNA ist es in den ersten 17 Jahren ihres Bestehens gelungen, sich mit einem Immobilienvermögen von über 6 Milliarden Euro und einem Umsatzvolumen ihrer Retailbeteiligungen von über 3,5 Milliarden Euro zu einem Unternehmen europäischen Formats zu entwickeln. Die Gruppe umfasst zwei zentrale Kerngeschäftsbereiche: SIGNA Real Estate und SIGNA Retail.

SIGNA Real Estate besitzt und managt ein umfassendes Bestandsportfolio an außergewöhnlichen Immobilien und wird als kompetenter Partner im Fondsmanagement und als einer der führenden Immobiliendienstleister wahrgenommen. In diesem Bereich sind rund 160 Mitarbeiter in vier unabhängigen Geschäftseinheiten beschäftigt. Dazu gehören die SIGNA Development Selection, die SIGNA Funds, der Immobiliendienstleister SIGNA Real Estate Management sowie die SIGNA Prime Selection, die sich auf die Investition und das langfristige Halten von Immobilien in besten Innenstadtlagen Europas konzentriert.

Unter dem Dach der SIGNA Retail sind mehrere Handelsunternehmen unabhängig nebeneinander aufgestellt. Dazu gehören, neben der The KaDeWe Group, die Unternehmen Karstadt sports und Karstadt Warenhaus, Outfitter, das Joint Venture mit EATALY, der online Outlet-Händler dress-for-less sowie Internetstores und Tennis-Point. Alle Unternehmen werden von erfahrenen Warenhaus- und Handelsexperten geführt. Mit über 20.000 Mitarbeitern an mehr als 100 Standorten erzielt SIGNA Retail einen konsolidierten Umsatz von über 3,5 Milliarden Euro pro Jahr und zählt damit zu den Großen im deutschen Einzelhandel.

Über die BAWAG P.S.K.

Die BAWAG P.S.K. ist mit über 1,7 Mio. Privat- und Firmenkunden eine der größten, ertragsstärksten und am besten kapitalisierten Banken in Österreich und verfügt über eine landesweit bekannte Marke. Sie betreut Privat-, KMU- und Firmenkunden in ganz Österreich und bietet ihnen ein breites Sortiment an Spar-, Zahlungsverkehrs-, Kredit und Veranlagungsprodukten sowie Leasing und Versicherungen an. Die Bereitstellung von einfachen, transparenten und erstklassigen Produkten und Dienstleistungen, steht in allen Geschäftsbereichen im Zentrum ihrer Strategie.

Darüber hinaus ist die BAWAG P.S.K. die von Moody’s und Fitch am besten geratete in Österreich und zählt zu einer der wenigen Banken in Europa, die mit zwei Ratings in der Kategorie „Single A“ ausgestattet sind.

Visualisierungen © SIGNA