Start › News › Haselsteiner Familien-Privatstiftung steigt in SIGNA Development Selection AG ein
31.07.2017 | 15:00 Uhr

Haselsteiner Familien-Privatstiftung steigt in SIGNA Development Selection AG ein

SIGNA gewinnt Haselsteiner Familien-Privatstiftung als Partner und Investor für SDS +++ Beteiligt sich mit 25,1 % am Aktienkapital des Projektentwicklers +++ SDS ist großer Projektentwickler im deutschsprachigen Raum

Wien, 31. Juli 2017 – SIGNA Development Selection AG besitzt, entwickelt und verwertet Gewerbeimmobilien im deutschsprachigen Raum. Der Fokus liegt dabei auf Entwicklungsprojekte in infrastrukturell bestens angebundenen Stadtteillagen in den großen deutschen Städten oder in Landeshauptstädten Österreichs. Dazu gehören Bürohäuser und -türme, größere Wohnbauprojekte, Shoppingcenter oder etwa Hotels. Ende Juli 2017 konnte SIGNA Development Selection die Familien-Privatstiftung von Hans Peter Haselsteiner als neuen Investor und Aktionär gewinnen. Diese hat sich mit 25,1% an der SDS beteiligt. SIGNA Geschäftsführer Christoph Stadlhuber zeigt sich „besonders stolz darauf, dass wir die Haselsteiner Privatstiftung von Hans Peter Haselsteiner, einem der erfolgreichsten und profiliertesten Unternehmenspersönlichkeiten der europäischen Bau- und Immobilienwirtschaft, nunmehr neben der SIGNA Prime auch als Gesellschafter in der SIGNA Development Selection gewinnen konnten!“ Mehr unter: www.signa.at/de/realestate/signa-development-selection-ag

Über SIGNA

SIGNA ist es in den ersten 17 Jahren ihres Bestehens gelungen, sich mit einem Immobilienvermögen von über 7,5 Milliarden Euro und einem Umsatzvolumen ihrer Retailbeteiligungen von rund 3,8 Milliarden Euro zu einem Unternehmen europäischen Formats zu entwickeln. Die Gruppe umfasst zwei zentrale Kerngeschäftsbereiche: SIGNA Real Estate und SIGNA Retail. SIGNA Real Estate besitzt und managt ein umfassendes Bestandsportfolio an außergewöhnlichen Immobilien und wird als kompetenter Partner im Fondsmanagement und als einer der führenden Immobiliendienstleister wahrgenommen. In diesem Bereich sind rund 200 Mitarbeiter in vier unabhängigen Geschäftseinheiten beschäftigt. Dazu gehören die SIGNA Development Selection, die SIGNA Funds, die SIGNA Luxury Hotels sowie die SIGNA Prime Selection, die sich auf die Investition und das langfristige Halten von Immobilien in besten Innenstadtlagen Europas konzentriert.

SIGNA Development Selection bedient sich der Kernkompetenzen der SIGNA, die auf einen langjährigen Erfahrungsschatz hinsichtlich Projektentwicklungserfolgen in diesen Märkten zurückblicken kann. Die Gesellschaft wurde 2014 gegründet. Nach dem Start mit mehreren Projekten am Wiener Hauptbahnhof wurde das Portfolio sukzessive erweitert: Mit dem FORUM DONAUSTADT entsteht ein gemischt genutztes Quartier neben dem größten Wiener Shopping Center. Im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg wird der ehemalige Kaufhof am Ostbahnhof zu einem modernen Büroprojekt entwickelt. Zusätzlich übernahm die SIGNA Development Selection kürzlich den Wiener Bauträger BAI. Neben dem eingekauften Team an Immobilienspezialisten besitzt die BAI auch ein Portfolio an wertvollen Entwicklungsgrundstücken in Wien, über das SIGNA ab sofort hinsichtlich Entwicklung und Verwertung verfügen kann.