Home › SIGNA Times › Multifunktionales Development in Berlin

Berlin HermannplatzMultifunktionales Development in Berlin

SIGNA entwickelt die als „Karstadt Hermannplatz“ bekannte Warenhausimmobilie am Hermannplatz im Bezirk Kreuzberg/Neukölln in einer der besten Einkauflagen Berlins zu einem großen, innerstädtischen Einkaufszentrum. Zusätzlich werden moderne Wohn- sowie Büroflächen geschaffen. Der heutige Mieter Karstadt ist zentraler Bestandteil dieses Developments. Zur Zeit seiner Errichtung im Jahr 1929 war das Warenhaus mit 72.000 m² und sieben Geschossen das größte Kaufhaus auf dem europäischen Kontinent. Während des Zweiten Weltkriegs wurden Teile des Gebäudes zerstört und ab 1950 sukzessive wieder aufgebaut. Das Objekt umfasst insgesamt drei miteinander verbundene Bauteile – das Warenhaus, ein Wohn- und Geschäftsgebäude sowie ein Parkhaus. Im Rahmen der Projektentwicklung werden Wohn- und Parkhaus rückgebaut und die Geschosshöhen des geschaffenen Neubaus harmonisch an das bestehende Warenhaus angegliedert. Das Bestandsgebäude wird, unter Erhalt der denkmalgeschützten Fassade, kernsaniert. Die Bestandsfläche wird im Rahmen der Entwicklungsphase um ca. 1/3 auf rd. 126.000 m² Bruttogeschoßfläche erhöht. Karstadt bleibt als Ankermieter bestehen, weiters entstehen attraktive Wohnungen und moderne Büros, ein Shopping Center und ein Parkdeck im 3. Obergeschoss.

Der Standort zeichnet sich durch seine zentrale Lage ca. fünf Kilometer südlich der Berliner Stadtmitte aus und ist eingebettet in ein städtebaulich attraktives Umfeld mit hoher Passantenfrequenz. Die hervorragende Erreichbarkeit des Objekts wird durch den direkten U-Bahn-Zugang im Untergeschoss, die Busanbindung und den guten Anschluss an den Individualverkehr gewährleistet. Der Hermannplatz ist erster Knotenpunkt und Nahversorgungs- und Einzelhandelsstandort für die unmittelbar angrenzenden, weitreichenden Wohngebiete. Eine weitere Attraktivierung des Standortes ist aufgrund des für die kommenden Jahre prognostizierten hohen Bevölkerungswachstums für die Bezirke Kreuzberg und Neukölln zu erwarten.