Start › SIGNA Times › SIGNA @ Social Media

SIGNA @ Social Media

SIGNA Unternehmensgruppe

Seit Facebook im Jahr 2004 das Licht der Welt erblickt hat, ist das Thema Social Media in aller Munde und aus unserer Kommunikation und damit aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Die unterschiedlichen Plattformen wie twitter, YouTube, LinkedIn, Facebook, Instagram usw. ermöglichen uns, mit Familie, Freunden, Kollegen und Kunden in Kontakt zu treten und mit ihnen Meinungen, Eindrücke, Erfahrungen oder Informationen auszutauschen und Wissen zu sammeln.

Social Media prägen und verändern die Art und Weise der Kommunikation von SIGNA und verändern folglich auch unsere Möglichkeiten, wie wir mit den unterschiedlichen Zielgruppen, Partnern und Stakeholdern in Kontakt treten und sie mit uns. Die Entwicklung bietet uns die Gelegenheit, in der digitalen Welt Platz zu nehmen, zuzuhören und mitzureden. Wir können Themen anstoßen, Kommunikation mitsteuern und die digitale Wahrnehmung von SIGNA mitgestalten. Social Media haben deshalb und aufgrund ihrer Echtzeit- und Zielgruppenrelevanz für uns eine wesentliche Bedeutung.

SIGNA positioniert sich in seinen Kernmärkten als einer der Branchenvorreiter im digitalen Bereich und setzt seit Herbst 2016 auf Social Media als ergänzende Kommunikationsinstrumente – um Projekte hier zu bewerben, zu vermarkten, um aktuelle Trends aufzuzeigen, sich zu relevanten Themen zu positionieren und, um Agenda Setting zu betreiben.  Mit einem Mix aus unterschiedlichen Netzwerken werden auf diversen Plattformen verschiedene Zielgruppen angesprochen. Auf der Ebene Corporate-Communication konzentriert sich SIGNA derzeit auf die Plattformen Linked- In, Xing und Twitter. Zusätzlich veröffentlicht SIGNA Geschäftsführer Christoph Stadlhuber auf LinkedIn in regelmäßigen Abständen persönliche Pulse-Beiträge zu relevanten Branchenthemen und Entwicklungen in den Bereichen Real Estate und Einzelhandel.

Auf Projektebene haben wir im Vorfeld des Referendums über unser Requalifizierungsprojekt WaltherPark in Bozen im Frühjahr 2016, neben klassischen Medien, auch sehr stark auf Social Media Kanäle gesetzt, um die Bevölkerung zu motivieren, für unser Projekt und damit für den Aufschwung in Bozen zu stimmen. Mit großem Erfolg – fast zwei Drittel der Wählerinnen und Wähler haben sich dafür ausgesprochen, das Projekt, bestehend aus einem Kaufhaus, Hotel, Büros, Wohnungen, sozialen Flächen und einem Park in Bozen, bauen zu dürfen.

Vor Kurzem haben wir mit dem Blog „Aufschwung Bonn“ gestartet, der Infos zum Projekt und zur Bürgerwerkstatt im Rahmen derer die Bürgerinnen und Bürger von Bonn eigene Ideen für die Entwicklung des Viktoriakarrees einbringen können, gibt. Auf Instagram lassen wir ab sofort Bilder unseres herausragenden Wohnprojekts PARKAPARTMENTS AM BELVEDERE und seiner attraktiven Umgebung sprechen und informieren Interessierte mehrmals täglich über die umliegende Infrastruktur, die Nachbarschaft, den Baufortschritt sowie die vielfältigen Freizeit- und Sportmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe.

 

@signa_group
SIGNA Group of Companies
SIGNA Unternehmensgruppe