null

Innovativ und wegweisend – das KaDeWe, das Alsterhaus und der Oberpollinger – zählen zu den bedeutendsten Warenhäusern Deutschlands und zu den renommiertesten in ganz Europa. Mit ihrer beeindruckenden über 100-jährigen Geschichte sind die Warenhäuser der KaDeWe Group zu unverwechselbaren Markenzeichen geworden.

KaDeWe GroupManagement

André Maeder

André Maeder

André Maeder ist seit Januar 2014 CEO bei der KaDeWe Group und blickt auf eine langjährige internationale Karriere im Retail sowie bei Fashion Brands, insbesondere auch im Premium- und Luxussegment, zurück. So war er u. a. sechs Jahre lang als Chief Operational und Merchandise Officer bei Harrods in London tätig, von 2004 bis 2009 Global Retail und Vertriebsvorstand bei Hugo Boss in Metzingen und anschließend CEO bei Charles Vögele Group in der Schweiz. Vor seiner aktuellen Tätigkeit arbeitete er von November 2011 bis Dezember 2013 als Chief Retail Officer, verantwortlich für alle Vertriebslinien, bei der Karstadt Warenhaus GmbH in Essen.

Dr. Michael Peterseim

Dr. Michael Peterseim

Dr. Michael Peterseim ist seit Juni 2018 CFO/Geschäftsführer der KaDeWe Group. Der promovierte Naturwissenschaftler (Max-Planck-Institut München) studierte Betriebswirtschaftslehre und Physik an den Universitäten Hagen und Hannover. Zuletzt war er als Partner bei QE 3 Equity Partner in Deutschland tätig. Weitere Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren u. a. die Clinton Group (Camp David), die Thomas Cook Group (UK & Deutschland) sowie Grundig und Roland Berger. In seiner Funktion bei der KaDeWe Group ist Dr. Michael Peterseim verantwortlich für die Bereiche Finance & Controlling, IT & Logistik, Legal & Internal Audit.

Sean Hill

Sean Hill

Sean Hill trat der KaDeWe Group im August 2015 als Chief Development & Expansion Officer bei und wurde mit der Leitung der Modernisierungsprojekte in allen Häusern betraut. Im Juni 2018 übernahm er zusätzlich zu seinen Aufgaben die Position des COO. Herr Hill verfügt über eine Anwaltszulassung im US-Bundesstaat New York und war für Merrill Lynch in New York City und die Weerawong, Chinnavat und Peangpanoron Ltd. in Bangkok tätig, bevor er im Juni 2011 zur CENTRAL Group kam. Nach dem Kauf von La Rinascente durch die CENTRAL Group leitete Herr Hill die europäischen Expansionspläne der Gruppe, die darin bestanden, eine Kollektion von Luxusgeschäften in historisch bedeutsamen Städten aufzubauen und die Investitionsausgaben bei Modernisierungsprojekten zu überwachen.

Das KaDeWe in Berlin hat heute mehr als 60.000 Quadratmeter Gesamtfläche und führt über 400.000 verschiedene Artikel. Der Oberpollinger in München mit 35.000 Quadratmetern und das Alsterhaus in Hamburg mit 24.000 Quadratmetern stehen ebenso für eine vielfältige und einzigartige Auswahl.

Die drei Häuser werden als internationale “Best in Class” innerhalb des Luxusmarktes positioniert. Um dieses hohe Wachstumspotenzial im Premium- und Luxussegment noch offensiver zu erschließen, ist es gelungen, mit der italienischen La Rinascente Group, einen der erfolgreichsten Betreiber von Premium- und Luxus-Warenhäusern, als strategischen Partner an Bord der KaDeWe Group zu holen. La Rinascente, die auch das berühmte Illum in Kopenhagen betreibt, gehört zur CENTRAL Group, dem weltweit größten Betreiber von Warenhäusern. Beide PartnerInnen investieren gemeinsam einen dreistelligen Millionenbetrag in den Umbau und die Neugestaltung des KaDeWe in Berlin, des Alsterhaus in Hamburg sowie des Oberpollinger in München.

Die KaDeWe Group schreibt damit die besondere Warenhauskultur im Bewusstsein ihrer großen Tradition in die Zukunft fort und stellt ihre drei Häuser derzeit neu auf. Die Häuser bekommen ein neues Gesicht: Das KaDeWe wird aktuell vom niederländischen Architekten und Pritzker-Preisträger Rem Koolhaas umgebaut.

In Hamburg zeichnet das vielfach ausgezeichnete deutsche Architekturbüro Kleihues + Kleihues für die Neugestaltung des Alsterhaus verantwortlich. Der Engländer John Pawson, der etwa das Storedesign von Calvin Klein entworfen hat, nimmt sich der Umgestaltung im Oberpollinger ab.

Die großen Department Stores der KaDeWe Group waren, sind und werden so auch in Zukunft Magneten und Innovationsführer im Premiumsegment in ihren Metropolen sein.

Mit dem Kaufhof-Portfolio hat SIGNA auch das Düsseldorfer Carsch-Haus erworben. Das Kaufhaus mit einer über 100-jährigen Historie befindet sich in einer Top-Location in unmittelbarer Nähe zur Königsallee, einer international bekannten Shopping- und Modedestination. SIGNA plant, das Carsch-Haus nach Vorbild des Berliner KaDeWe umzubauen und als weitere Filialen in die Familie der KaDeWe Group aufzunehmen.

Im Dezember 2017 erwarb SIGNA den Leiner-Flagship-Store auf der Mariahilfer Straße, einer der meistfrequentierten Einkaufsstraßen Österreichs. Bald stand fest, dass die ursprüngliche Nutzung des Hauses auch hier im Rahmen einer Neuinterpretation des traditionellen Warenhauses wieder zum Leben erweckt werden soll.