Start › News › “dress for less” und “Saks OFF 5th” fusionieren
20.01.2020 | 16:16 Uhr

“dress for less” und “Saks OFF 5th” fusionieren

Neues Wachstumskonzept für das Offprice-Geschäft: Die Multichannel-Designer-Outlets „dress for less“ und „Saks OFF 5th“ fusionieren. Beide Unternehmen gehören zur SIGNA Gruppe und bündeln nun ihre Stärken.

Frankfurt, 20. Januar 2020 – Neues Wachstumskonzept für das Offprice-Geschäft: Die Multichannel-Designer-Outlets „dress for less“ und „Saks OFF 5th“ fusionieren. Beide Unternehmen gehören zur SIGNA Gruppe und bündeln nun ihre Stärken.

Damit entsteht ein starker Omnichannel-Offprice-Retailer mit integrierter Unternehmenszentrale in Frankfurt am Main. Darüber hinaus wird die Logistik noch konsequenter auf die speziellen Bedürfnisse dieses Geschäftsmodells ausgerichtet und am Standort Dietzenbach konzentriert.

Das künftige Management-Team besteht aus Jörg Hensen, Constanze Olschewsky und Hanneke van Meeteren.

Mit der Fusion werden erhebliche Synergieeffekte, insbesondere in IT und Logistik, realisierbar sowie große Wachstumspotenziale im Outlet-Geschäft geschaffen.

Die Offprice-Spezialisten betreiben unter anderem auch auf gemieteten Flächen bei Galeria Karstadt Kaufhof ein agiles Kleinflächenkonzept in sieben Filialen, das 2020 auf fünf weitere Standorte ausgerollt wird.

 

Über SIGNA Retail

Die SIGNA Retail Gruppe vereint unter ihrem Dach die fünf unabhängigen Handelsplattformen SIGNA Premium, SIGNA Sports United, SIGNA Department Store Group, SIGNA Home & Lifestyle sowie die SIGNA Food & Restaurants. Jede dieser Plattformen nimmt dabei in ihrem Segment eine führende Marktposition im deutschen wie auch europäischen Einzelhandel ein. Im deutschen Sport- und Luxusgüterhandel sowie im Warenhausbereich zählt SIGNA Retail bereits heute mit Abstand zu den größten Handelsunternehmen Deutschlands und zu den „Top Five“ in Europa. 320 Standorte in besten Innenstadtlagen und über 100 Webshops in 20 Ländern tragen zum starken Wachstum der SIGNA Retail Gruppe in Europa bei.