Start › News › ESG-Rating: Top-Platzierung für SIGNA Prime Selection AG
11.01.2021 | 12:00 Uhr

ESG-Rating: Top-Platzierung für SIGNA Prime Selection AG

Hervorragendes Ergebnis für SIGNA Prime bei erstem internationalen ESG-Rating +++ Bewertung durch renommierte Ratingagentur Sustainalytics +++ Creditreform bestätigt A+ Rating von SIGNA Prime zum zehnten Mal

Wien, 11. Jänner 2021 – Als eines der führenden Immobilienunternehmen Europas folgt SIGNA dem Leitbild einer zukunftssichernden Entwicklung und belegt dies jetzt mit der hervorragenden Premiere bei einem internationalen ESG (Environmental, Social, Governance)-Rating. SIGNA Prime Selection AG hat im Zuge des ersten ESG-Ratings durch die renommierte Ratingagentur Sustainalytics eine erstklassige Bewertung („geringes Risiko“) erreicht.

Christoph Stadlhuber, CEO von SIGNA Prime: „Wir freuen uns über dieses hervorragende Ergebnis und unsere Positionierung als eines der bestbewerteten Immobilienunternehmen im Bereich Nachhaltigkeit. Nach dem Beitritt zum UN Global Compact ist das Rating für uns ein weiterer wichtiger Schritt, unsere Vorbildfunktion wahrzunehmen und unsere zahlreichen Aktivitäten im Zusammenhang mit diesem Thema aktiv nach außen zu kommunizieren.“

In ihrem ersten Nachhaltigkeitsrating steht SIGNA Prime im weltweiten Ranking auf Platz 44 der 942 von Sustainalytics bewerteten Immobilienunternehmen und zählt damit zu den Top 5 % der Branche. Die ESG-Risikoeinstufung von SIGNA Prime beträgt 11,3 auf einer Skala von 0-100, wobei 0 ein unwesentliches ESG-Risiko darstellt.

Sustainalytics ist ein führendes Unternehmen für Marktforschung, Ratings und Daten für ESG-Themen. Das ESG-Risk-Rating von Sustainalytics bewertet die Nachhaltigkeitsrisiken und deren Management durch das Unternehmen. Das finanzielle Risiko von SIGNA Prime in Bezug auf ESG-Faktoren wurde aufgrund eines leistungsstarken Managements wesentlicher Themen und der niedrigen Anfälligkeit als „gering“ eingeschätzt.

In den Bereichen „Corporate Governance“ und „Business Ethics“ erreichte SIGNA Prime ausgezeichnete Bewertungen („vernachlässigbares Risiko“). In den Kategorien „Product Governance“, „Human Capital“ sowie „ESG-Integration-Financials“ erzielte das Unternehmen ebenfalls eine sehr gute Beurteilung („niedriges Risiko“).

Jürgen Fenk, Mitglied des Executive Boards von SIGNA und Verantwortlicher für ESG: „Nachhaltigkeit ist bereits seit vielen Jahren fest in den Unternehmenswerten von SIGNA verankert. 2020 haben wir unsere Leistungen erstmals abgebildet und sind nun stolz auf diese exzellente Beurteilung, die wir im ersten Anlauf erzielen konnten. Mit dem Rating wurde unsere Rolle als verlässlicher und verantwortungsbewusster Partner für unsere Stakeholder ein weiteres Mal unterstrichen.“

A+ Rating von SIGNA Prime seit 2011

Neben der Top-Bewertung im Bereich ESG verzeichnet SIGNA Prime weitere Erfolge: Ende Oktober 2020 wurde das A+ Unternehmensrating von Creditreform Rating AG – eine der führenden europäischen Ratingagenturen – erneut bestätigt. Damit konnte SIGNA Prime durchgehend seit 2011 diese hohe Bewertung erzielen.

Über SIGNA Prime Selection

SIGNA Prime Selection ist eine von insgesamt fünf Gesellschaften der SIGNA Real Estate und verfügt über ein Portfolio exklusiver Immobilien in innerstädtischen Bestlagen in Österreich, Deutschland, in der Schweiz und in Italien. Der überwiegende Teil dieser außergewöhnlichen Liegenschaften im Wert von insgesamt 15 Milliarden Euro bleibt langfristig im Besitz von SIGNA Prime. Ein wesentlicher Teil der Erfolgsgeschichte von SIGNA Prime ist das Vertrauen und die enge Partnerschaft mit ihren Stakeholdern. Neben den Aktionären zählen dazu vor allem namhafte Banken und institutionelle Investoren, die das Unternehmen schon seit vielen Jahren begleiten.

Zum Portfolio von SIGNA Prime gehören das KaDeWe und der UPPER WEST Tower an der Gedächtniskirche in Berlin, das spektakuläre Hochhausprojekt Elbtower in der Hamburger HafenCity, das Premiumkaufhaus Alsterhaus in Hamburg sowie der Oberpollinger und das Entwicklungsprojekt Karstadt am Hauptbahnhof in München. In Österreich zählen das Premiumhotel Park Hyatt Vienna und das Geschäftsviertel Goldenes Quartier zu den herausragenden Bestandsobjekten.

Mit den Projekten leistet SIGNA wichtige Beiträge für die Stadtentwicklung. Dabei konzentriert sich SIGNA nicht nur auf die einzelne Immobilie, sondern denkt Themen wie Innenstadtentwicklung, Nachhaltigkeit, Nutzungsvielfalt, Vernetzung und Mobilität neu. Für lebenswerte Städte – für uns alle.