Start › News › SIGNA erwirbt Projekt „Parkhotel & Parkapartments am Belvedere“
09.05.2014 | 16:23 Uhr

SIGNA erwirbt Projekt „Parkhotel & Parkapartments am Belvedere“

SIGNA steigt in Asset-Klasse „hochwertiger Wohnbau“ ein und erwirbt von SEESTE Bau das Projekt „Parkhotel & Parkapartments am Belvedere“ neben dem neuen Wiener Hauptbahnhof. Innerhalb der SIGNA Development wird dieser neue Bereich mit Michael Möstl als zusätzlichen Geschäftsführer besetzt.

Wien, 9. Mai 2014: Mit der Entwicklung von rund 340 Parkapartments und einem 300-Zimmer-Hotel in bester Lage am Wiener Hauptbahnhof mit Blick auf den etwa acht Hektar großen Park im Arsenal geht SIGNA Development den Schritt in eine neue Asset-Klasse, nämlich in den Bau von hochwertigen Eigentumswohnungen. Die SIGNA wird neben dem Erste Bank Campus und unmittelbar gegenüber dem weltberühmten Schloss Belvedere ein hochwertiges Wohnbau- und Hotelprojekt errichten.

SIGNA hat bereits 2012 am Areal des neuen Hauptbahnhofes das Baufeld A.01 erworben auf dem sie ab Herbst 2014 in bester Verkehrslage und als Landmark des Hauptbahnhofes ein zeitgemäßes Multi-Use-Objekt mit ca. 96.000 m² Geschossflächen errichten wird.

Nunmehr wird die SIGNA mit dem Projekt „Parkhotel & Parkapartments am Belvedere“ erstmals auch in die sehr attraktive Asset-Klasse „hochwertiger Wohnbau“ einsteigen und auf diesem attraktiven innerstädtischen Entwicklungsgebiet ein Wohnbauprojekt in bester Lage direkt am und mit Blick auf den etwa acht Hektar großen Park im Arsenal verwirklichen. Der unmittelbar an den neuen Stadtteil angrenzende Schweizer Garten bildet gemeinsam mit dem Schlosspark Belvedere eine Grünachse bis in das Stadtzentrum.

Die von der SEESTE Bau erworbene Liegenschaft am südöstlichen Ende des neuen Wiener Hauptbahnhofes ist ein rund 10.000 m“ großes dreieckiges Grundstück, auf dem über 60.000 m² Bruttogeschoßfläche errichtet werden. In diesem sehr attraktiven Umfeld plant die SIGNA acht Gebäude mit hochwertigen Wohnungen und Penthouses mit ca. 340 Wohneinheiten und ein 4-Sterne Superior Hotel mit rund 300 Zimmern.

MICHAEL MÖSTL WIRD ZUSÄTZLICHER GESCHÄFTSFÜHRER IN SIGNA DEVELOPMENT

Michael Möstl, geb. 1962 war die letzten 20 Jahre Geschäftsführer und Vorstand des Südtiroler Bauträgers SEESTE Bau mit Sitz in Wien. Er hat neben zahlreichen Wohnbauten im gehobenen Segment in Wien auch das Projekt der Parkapartments am Wiener Zentralbahnhof entwickelt, das nun von SEESTE an SIGNA verkauft wurde. Michael Möstl wird neben der Weiterentwicklung der Parkapartments auch die mögliche schrittweise Akquise weiterer Wohnprojekte in Österreich und Deutschland vorantreiben. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Errichtung von hochwertigen freifinanzierten Wohnimmobilien.

Dr. Franz Peter Orasch, Vorstandssprecher der SIGNA Development: „Mit der Entwicklung der attraktiven Parkapartments in bester Lage gehen wir mit SIGNA LIVING einen Schritt in eine neue, sehr interessante und nachgefragte Asset-Klasse, nämlich den Bau von hochwertigen Eigentumswohnungen in Wien. Michael Möstl wird mit seiner langjährigen Erfahrung und Expertise einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau dieses neuen Bereichs in der SIGNA Development leisten!“

Der Beginn der Bauarbeiten ist für Frühjahr 2015 geplant – die Fertigstellung ist mit Herbst 2017 veranschlagt.

ÜBER SIGNA

Im fünfzehnten Jahr ihres Bestehens ist die SIGNA Unternehmensgruppe mit einem Immobilienvermögen von über EUR 6,5 Mrd. zu einer der führenden und erfolgreichsten Immobiliengesellschaften in Europa gewachsen. SIGNA ist es gelungen, in einem stark besetzten Marktsegment Fuß zu fassen und sich in diesem Umfeld kontinuierlich und erfolgreich zu einem Immobilieninvestor europäischen Formats weiterzuentwickeln.

Die Unternehmensgruppe umfasst im Wesentlichen vier zentrale Geschäftsbereiche. Dazu gehören neben der SIGNA Development das in Düsseldorf ansässige geschlossene Immobilienfondshaus SIGNA PROPERTY FUNDS sowie die in München beheimatete Investmentboutique SIGNA RECAP. Die SIGNA Prime Selection AG stellt seit Ende 2010 den vierten Kerngeschäftsbereich der SIGNA Unternehmensgruppe dar. Die SIGNA Prime Selection AG konzentriert sich auf die Investition und das langfristige Halten von außergewöhnlichen Immobilien in besten Innenstadtlagen europäischer Städte und ist unter anderem der größte private Eigentümer von Immobilien im Zentrum von Wien.

Die Signa hat in den letzten zwei Jahren für mehr als EUR 1,5 Mrd. ein Einzelhandelsportfolio bestehend aus 20 Warenhäusern in besten Innenstadtlagen Deutschlands erworben. Alle Objekte sind langfristig an Karstadt vermietet. Teil des Portfolios ist auch das legendäre Berliner „Kaufhaus des Westens“ KaDeWe. Mehr unter: www.signa.at