Eine kurze Runde im Park, um den Kopf durchzulüften, bevor man sich wieder an den Schreibtisch setzt. Für den Arzttermin in der Mittagspause nicht durch die halbe Stadt fahren und dabei nervös die Uhr im Blick behalten müssen. Die Bar für den Afterwork-Drink mit den Kollegen gleich neben dem Büro finden. Was klingt wie ein Blick ins Silicon Valley, wo uns die Hightech-Konzerne bisher vorzeigten, wie die „Future of Work“ aussehen kann, entsteht am AUSTRIA CAMPUS direkt am Verkehrsknotenpunkt Praterstern.

Eine kurze Runde im Park, um den Kopf durchzulüften, bevor man sich wieder an den Schreibtisch setzt. Für den Arzttermin in der Mittagspause nicht durch die halbe Stadt fahren und dabei nervös die Uhr im Blick behalten müssen. Die Bar für den Afterwork-Drink mit den Kollegen gleich neben dem Büro finden. Was klingt wie ein Blick ins Silicon Valley, wo uns die Hightech-Konzerne bisher vorzeigten, wie die „Future of Work“ aussehen kann, findet man am AUSTRIA CAMPUS direkt am Verkehrsknotenpunkt Praterstern.

Genau diesem Anspruch, das Arbeitsleben harmonisch in den Alltag zu integrieren und umgekehrt, trägt der AUSTRIA CAMPUS mit seinem Konzept The Living Office Rechnung. Neben der hervorragenden Office-Qualität bietet er zahlreiche Nahversorgungs- und Service-Einrichtungen, vielseitige Gastronomie mit einem großzügig dimensionierten Mitarbeiterrestaurant für alle Nutzer des Campus, ein Hotel direkt vor Ort, einen der größten Kindergärten Wiens sowie ein Ärzte-, Konferenz- und Veranstaltungszentrum.

Bereits im Spätsommer 2018 hat die UniCredit Bank Austria hier ihre neue Unternehmenszentrale offiziell eröffnet. Das Budget Design Hotel Roomz betreibt am AUSTRIA CAMPUS seinen zweiten Standort in Wien mit 265 modernen Zimmern und Suiten. Die österreichische Lebensmittelhandelskette Hofer hat auf rd. 1.600 m² eine Filiale eröffnet und ist damit Retail-Ankermieter. Gleichzeitig positioniert sich der Kindergartenbetreiber Sonneninsel mit einer Fläche von ca. 3.000 m² als einer der größten Kindergärten in ganz Wien.

Im Oktober 2017 konnten wesentliche Teile des AUSTRIA CAMPUS im Zuge eines „Forward Deals“ rund ein Jahr vor Fertigstellung an PGIM Real Estate veräußert werden. Zum Jahresfinale 2017 erwarb die Wirtschaftskammer Wien zudem noch das Campusgebäude 1, um dort im April 2019 ihre neue Zentrale, „das Haus der Wiener Wirtschaft“, zu beziehen.