SIGNA Group und der New Yorker Immobilienentwickler RFR Holding haben im März 2019 gemeinsam das legendäre Chrysler Building in New York von den bisherigen Eigentümern, dem Abu Dhabi Investment Council und Tishman Speyer, erworben. Ziel ist es, dieses einzigartige Gebäude langfristig zu halten und wieder zu einer der ersten Adressen in Manhattan zu entwickeln.

Für SIGNA ist dies mehr als nur ein erster, strategisch wichtiger Schritt in den US-Immobilienmarkt: Es ist ein Meilenstein.
Das legendäre Chrysler Building passt perfekt in das Portfolio an Trophy Assets, die SIGNA mit visionären und modernen Konzepten weiterentwickelt und in die Zukunft führt, um sie dann langfristig zu besitzen. Das Chrysler Building hat als weltweit bekannte Architekturikone ein nachhaltiges Potenzial, das SIGNA, gemeinsam mit ihrem Partner RFR, umsetzen wird. RFR und SIGNA verbindet eine langjährige und erfolgreiche Partnerschaft. So hat SIGNA im Jahr 2017 ein Portfolio von Landmark- Immobilien in Deutschland von RFR übernommen. Dieser Kauf markierte die größte Immobilientransaktion Deutschlands im Jahr 2017.

Das Chrysler Building wurde 1930 erbaut und ist, aufgrund seiner unverwechselbaren und charakteristischen Architektur, eines der berühmtesten Häuser der Welt. Der traditionsreiche  Wolkenkratzer in 405, 42nd Lexington Avenue, gilt als Meisterwerk des Art Déco. Mit seinen 319 Metern Höhe war es einst das höchste Gebäude der Welt, nimmt derzeit unter den höchsten Gebäuden der USA den 13. Rang ein und gilt als ein Wahrzeichen New Yorks.  Im Jahr 1997 wurde das Chrysler Building vom American Institute of Architects in die Liste der drei schönsten Gebäude von New York City aufgenommen. Mehrere namhafte Unternehmen wie z. B. Creative Artists Agency, Clyde & Co, InterMedia Partners oder das YES Network sind im Chrysler Building eingemietet.

©shutterstock_RafaelXavier