Der Bozner Stadtteil Gries ist die beliebteste Wohngegend in Bozen.

Der Grieser Platz ist das Herz dieses Stadtteils. Zahlreiche Geschäfte, Banken, Gastlokale, eine Apotheke und die Pfarrkirche sind im Umkreis weniger Meter zu Fuß erreichbar, genau so wie die Bushaltstelle, an der die Busse Richtung Stadtzentrum und Krankenhaus halten, und ein dichtes Netz an Fuß- und Radwegen. Versteckt hinter einer unauffälligen Einfahrt liegt die alte Bozner Kellerei: Hier entstehen in absoluter Ruhelage zehn kleine, stilvolle Anlagen mit Wohnungen unterschiedlicher Größe und Ausstattung – von Erdgeschosswohnungen mit Privatgarten bis hin zum Penthouse mit herrlicher Aussicht von der Dachterrasse.

Es ist noch keine 100 Jahre her, da war Gries eine eigene Gemeinde – fast gleich groß wie Bozen. Mit diesem Selbstbewusstsein präsentiert sich dieser Stadtteil bis heute: perfekte Nahversorgung und Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Alte Pfarrkirche und „Grieser Dom“, zahlreiche öffentliche Einrichtungen – von eigenen Gemeindeämtern über Naherholungs- und Sportzonen, Pflichtschulen bis hin zu übergemeindlichen Infrastrukturen wie Gesundheitsdiensten, Landesund Oberlandesgericht, Landesbibliothek, Oberschulzentren, öffentliche Sendeanstalt RAI und vieles mehr. Vom bäuerlichen Ursprung von Gries zeugen das viele Grün und die Weinberge, die sich rund um den Grieser Platz erstrecken. Insbesondere der Platz und seine unmittelbare Umgebung bieten dörfliche Geborgenheit in zentraler Stadtlage. Diesen einzigartigen und gehobenen Charme schätzen auch viele Bürger – Ärzte, Freiberufler, öffentliche Bedienstete, Unternehmer –, die sich mit ihren Familien in Gries angesiedelt haben.

Direkt vom Grieser Platz, dem pulsierenden Herzen von Gries, zweigt eine beschützte Einfahrt zur alten Bozner Kellerei ab; das Gelände ist durch historisch gewachsene Häuser von den Straßen abgeschirmt. Auf 1,1 Hektar Fläche entstehen hier zwischen dem Grieser Platz und der Vittorio-Veneto-Straße 10 stilvolle Gebäude, deren Anordnung und zeitlose Architektur das ruhige Ambiente neu interpretieren. Private Gärten, Grünflächen und beschauliche Gehwege prägen das Bild; nur Fußgänger und Radfahrer verkehren in diesem Raum zum Wohnen und Leben, der für Autos unterirdisch erreichbar ist. Großflächige, raumhohe Fenster und Türen verbinden die großzügigen privaten Wohnräume mit dem Freiraum; hochwertige Materialien und akkurate Bauausführung gewährleisten höchsten Wohnkomfort und Klimahausstandard A.

https://village-gries.com/