Das Projekt am Schweizergarten ist Ergebnis eines geladenen Wettbewerbs, der Mitte 2015 durchgeführt wurde, und bei dem sich der Beitrag des renommierten Architekturbüros Delugan Meissl Associated Architects durchsetzen konnte. Auf Basis dieses städtebaulichen Konzepts wurde eines der Wohnhochhäuser aus dem Wettbewerbsbeitrag des international anerkannten Architekturbüros Coop Himmelb(l)au integriert, um – unter Berücksichtigung der Juryempfehlung – ein in sich stimmiges Gesamtensemble zu schaffen.

Auf einem Baufeld in der Größe von rd. 11.000 m² wird ein gemischt genutzter Gebäudekomplex, bestehend aus vier Baukörpern – zwei Wohnhochhäuser, ein Bürohaus und ein Hotel – mit einer Bruttogeschossfläche von rd. 64.000 m² errichtet. Zusätzlich wird es eine Tiefgarage mit rd. 400 Kfz-Stellplätzen geben. Die Fertigstellung ist für Q4/2020 vorgesehen.

Als eine der wichtigsten Drehscheiben des öffentlichen Verkehrs bietet der in Gehweite gelegene Hauptbahnhof eine optimale Anbindung an das öffentliche Wiener Verkehrsnetz per Bahn, U-Bahn, S-Bahn, Bus und Straßenbahn und ist auch mit dem Auto durch den Anschluss an die Autobahn leicht erreichbar. In nur 15 Minuten gelangt man mit der U-Bahn zum Stephansplatz und in weniger als 30 Minuten mit Direktverbindung zum Flughafen, der Wien mit der ganzen Welt verbindet. Die umfangreichen Einkaufs- und Nahversorgungsmöglichkeiten in den 80 Shops der BahnhofCity – auch an Sonn- und Feiertagen und mit besonders langen Öffnungszeiten – runden das Angebot ab.

Neben der guten Verkehrsanbindung und der zentrumsnahen Lage kann das Projekt am Schweizergarten auch mit der Nähe zum Grünen punkten: Beliebte Grünoasen der Stadt wie der Schweizergarten, der Schlossgarten Belvedere und der Botanische Garten sind in wenigen Gehminuten erreichbar. Das breite Angebot kultureller Einrichtungen wie das Belvedere 21, das Heeresgeschichtliche Museum und das Schloss Belvedere sowie das abwechslungsreiche Gastronomieangebot – wie die eindrucksvolle Rooftop-Bar im benachbarten Hotel Andaz Vienna Am Belvedere – betonen zusätzlich die Lebensqualität im neuen Stadtviertel.