SIGNA errichtet das Bürohochhaus STREAM an der Mercedes-Benz-Arena

SIGNA errichtet direkt an der Mercedes-Benz-Arena mit dem STREAM ein modernes Office-Building mit rund 90 Metern Höhe und einer Bruttogeschossfläche von etwa 50.000 m². SIGNA hatte 2017 eines der letzten noch verbleibenden, unbebauten Grundstücke im Bereich der Mediaspree in Berlin-Friedrichshain erworben. Verkäufer war die Anschutz Entertainment Group (AEG), die das neue Stadtquartier entlang der East-Side-Gallery federführend entwickelt hat. Das STREAM wird nach Plänen des Architekturbüros GewersPudewill auf einem Grundstück an der Tamara-Danz-Straße/Ecke Wanda-Kallenbach-Straße entstehen und wird Raum für circa 2.500 Arbeitsplätze bieten. Hauptmieter wird der Online-Modehändler Zalando. Der Bauarbeiten haben Anfang 2019 begonnen. Die Fertigstellung ist für Ende 2021 vorgesehen.

Das STREAM gliedert sich in zwei Untergeschosse, ein Erdgeschoss und 23 Obergeschosse. Der Hauptzugang erfolgt über ein großzügiges Foyer, das dem Mercedes-Benz-Platz zugewandt ist. Im Erdgeschoss werden sich der großzügige Empfangsbereich, Aufenthalts- und öffentlich zugängliche Gastronomieflächen befinden. Im ersten Obergeschoss sind ein Konferenzbereich für bis zu 600 Besucher, Nebenräume und Versorgungsflächen sowie eine interne „Workout-Fläche“ vorgesehen. Im siebten Obergeschoss staffelt sich in Anlehnung an die Umgebungsbebauung der Baukörper zurück und entwickelt sich in einer reduzierten Grundfläche weiter nach oben. Im obersten Geschoss ist eine von den Regelgeschossen abweichende Geschosshöhe für Sonderfunktionen wie Schulungs- und kleine Konferenzräume vorgesehen. In den Untergeschossen befinden sich der Großteil der Neben- und Technikflächen sowie eine Tiefgarage mit etwa 120 PKW- und 250 Fahrradstellplätzen.

Mediaspree gilt als einer der gefragtesten Bürostandorte Berlins in der Technologie-, Medien- und Telekommunikationsbranche mit prominenten Mietern wie Mercedes Benz, Coca-Cola, Universal Music und MTV.

©bloomimages