Nach vielen Jahren der Vorbereitung, nach der positiven Entscheidung der Bevölkerung bei der Volksbefragung im Jahr 2016, nach technischer und administrativer Feinarbeit und nach Bau und Inbetriebnahme des neuen Busbahnhofes war der Weg frei für den WaltherPark.

Das Multi-Use-Objekt am Tor zur Bozner Innenstadt, entworfen vom international renommierten Top-Architekten David Chipperfield, bringt mit seinen attraktiven Retailflächen, seinem modernen City-Hotel, hochwertigen Wohnungen und Büros in zentraler Lage frischen Wind nach Bozen. Der Bau hat Ende Juli 2019 mit dem Abriss des veralteten, stillgelegten Busbahnhofes und des ehemaligen Hotels Alpi begonnen und schreitet seither zügig voran.

Durch die Umsetzung des Projektes kommt es zu einer deutlichen Belebung der Stadt Bozen und der Region und einem sehr attraktiven zusätzlichen Angebot an hochwertigen Verkaufsflächen für die Bevölkerung von Bozen und ganz Südtirol. Zudem werden hunderte neue Arbeitsplätze während der Bauphase und nach der Eröffnung in den vielen Geschäften geschaffen, und es kommt zu einer deutlichen Aufwertung von Bozen durch Einkaufs- und zusätzlichen Architekturtourismus.

Überdies wird den Bedürfnissen der Bevölkerung nach mehr Grünflächen Rechnung getragen und das Angebot an Grün- sowie Ruhezonen substanziell erweitert, indem der Bahnhofpark und die Bahnhofsallee als „hochwertiger Boulevard“ neu gestaltet werden.