GESCHÄFTSMODELL

Die Zusammenarbeit mit Kapitalgebern ist geprägt von Transparenz,
Gleichbehandlung, Offenheit und Vertrauen. Im stetigen Dialog mit unseren InvestorInnen setzen wir auf eine effiziente, direkte und nutzerorientierte Kommunikation, um den langfristigen Erfolg des Unternehmens zu sichern.

Die größte Gesellschaft im Immobilienbereich von SIGNA ist die SIGNA Prime Selection AG mit einer Bilanzsumme von über 15 Milliarden Euro, die sich auf die Investition und das langfristige Halten außergewöhnlicher Immobilien in besten Innenstadtlagen fokussiert. Der überwiegende Anteil der Vermögenswerte liegt in den Metropolen Wien, Berlin, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Köln und München.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 hat sich die SIGNA Prime Selection AG mit damals sechs Objekten im Wert von 750 Millionen Euro mittlerweile zu einer der größten Immobiliengesellschaften Europas mit einem heutigen Bestandsportfolio von 17 Objekten entwickelt.

Die SIGNA Prime trägt ein hervorragendes A+ Rating der Creditreform Rating AG, welches zuletzt im Juni 2020 bestätigt wurde.

> GROSS ASSET VALUE: > 15 Milliarden EURO
> RATING: A+

STRUKTUR

Die SIGNA Holding GmbH ist Hauptaktionärin der SIGNA Prime Selection AG. Darüber hinaus zählen namhafte institutionelle InvestorInnen zu den KernaktionärInnen. Dazu gehören bspw. FFP, eine große, gelistete Investmentgesellschaft der Familie Peugeot, sowie die globale Immobilien-Investmentgesellschaft Madison International Realty. Auch die Kühne Holding, die Investmentgesellschaft des gleichnamigen deutschen Unternehmers, erwarb 2019 Aktien.

Operativ greift die SIGNA Prime Selection AG auf die Immobilienexpertise der gesamten SIGNA zurück, in der über 100 MitarbeiterInnen im täglichen Geschäft in den Betrieb der SIGNA Prime Selection AG eingebunden sind.

null

SIGNA Prime SelectionVorstand

Christoph Stadlhuber

Christoph Stadlhuber

Christoph Stadlhuber, Österreich CEO SIGNA Real Estate, ist seit 2011 für SIGNA tätig und verantwortet alle Immobilienaktivitäten in Österreich. Herr Stadlhuber ist CEO der SIGNA Prime Selection AG, CEO der SIGNA Development Selection AG und Geschäftsführer der SIGNA Holding GmbH. Er schloss das Studium der Raumplanung und Raumordnung an der Technischen Universität Wien ab. Er war u. a. Kabinettschef des österreichischen Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit, Dr. Martin Bartenstein. Als Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. von 2003 bis 2011 tätig, verfügt er über langjährige entscheidende Immobilienerfahrung.

Manuel Pirolt

Manuel Pirolt

Manuel Pirolt ist seit dem Jahr 2013 CFO der SIGNA Prime Selection AG. Er ist seit 2011 für SIGNA in den Bereichen Corporate Finance, Beteiligungscontrolling und Transaktionsmanagement tätig. Seinen beruflichen Werdegang begann er bei der BDO Austria in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Sonderprüfung und Transaktionsberatung, wo er, neben dem Hauptfokus auf die Bau- und Immobilienbranche, Klienten aus unterschiedlichsten Bereichen betreute.

Timo Herzberg

Timo Herzberg

Timo Herzberg, Deutschland CEO SIGNA Real Estate, ist seit Dezember 2018 Mitglied des SIGNA Group Executive Board. Timo Herzberg ist seit Anfang 2017 für SIGNA tätig und verantwortet und leitet alle Immobilienaktivitäten in Deutschland. Er blickt auf eine über 20-jährige Erfahrung im Real Estate Investment und Developmentgeschäft mit nationalen und internationalen, privaten und institutionellen Immobilieninvestoren zurück. Zuletzt gründete er 2006 die Signature Capital Group Germany, der er als Director und Geschäftsführer vorstand.

Tobias Sauerbier

Tobias Sauerbier

Tobias Sauerbier ist seit März 2019 Vorstandsmitglied der SIGNA Prime Selection AG sowie der SIGNA Development Selection AG. Zudem wurde er zum Geschäftsführer von SIGNA Real Estate Management Germany GmbH bestellt. Davor war er in zahlreichen Management-Positionen tätig, u. a. als Geschäftsführer der IFM Asset Management GmbH und Vorstandsmitglied der IFM Immobilien AG (2009–2013), als Geschäftsführer der GWH Bauprojekte GmbH (2013–2015) und zuletzt (2016–2019) als Mitglied der Geschäftsleitung des Projektentwicklers Groß & Partner. Herr Sauerbier absolvierte das Studium für Bauingenieurwesen an der Fachhochschule Wiesbaden und studierte Immobilienökonomie an der European Business School in Oestrich-Winkel.

Claus Stadler

Claus Stadler

Claus Stadler ist seit April 2020 Vorstand der SIGNA Prime Selection AG und der SIGNA Development Selection AG. Als „COO-Österreich“ liegt der Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf den österreichischen Developments des Real-Estate-Bereichs von SIGNA. Darüber hinaus ist Herr Stadler seit August 2020 Geschäftsführer der BAI. Claus Stadler verfügt über fast 15 Jahre Führungserfahrung bei großvolumigen Immobilien-Developments in ganz Österreich. Zuletzt war er als Generalbevollmächtigter der UBM-Geschäftsleitung, zuvor als Geschäftsführer im Porr-Konzern und davor als Geschäftsführer der ÖBB Immobilienmanagement GmbH tätig.

SIGNA Prime SelectionAufsichtsrat

Dr. Karl Sevelda

Dr. Karl Sevelda

Dr. Karl Sevelda verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Bankwesen. Mehr als 20 Jahre davon war er im Creditanstalt-Bankverein tätig, bevor er 1998 in die Raiffeisen Bankengruppe wechselte, wo er bis 2010 unter anderem für das RZB-Firmenkundengeschäft verantwortlich zeichnete. Zwischen 2010 und 2013 war er stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Bank International (RBI) und ab 7. Juni 2013 deren Vorstandsvorsitzender bis 2017. Gegen Ende der Amtsperiode von Herrn Dr. Sevelda wurde die Fusion der RBI mit ihrer Muttergesellschaft RZB durchgeführt, woraus strukturelle Verbesserungen und erhöhte Transparenz resultierten.

Rainer de Backere

Rainer de Backere

Rainer de Backere war bis 2005 Vorstand der Westfälischen Provinzialversicherungen und u. a. verantwortlich für alle Investitionen der Versicherungsgruppe, wobei ein Schwerpunkt in der Immobilienveranlagung lag. Er hält eine Reihe von Beratungsmandaten im Finanz- und im Beteiligungssektor und hat vielfältige Erfahrung in der Immobilienbranche (u. a. Aufsichtsratsvorsitz Frankonia Eurobau AG, Beirat Quantum Immobilien AG).

Dr. Karl Stoss

Dr. Karl Stoss

Dr. Karl Stoss ist promovierter Betriebswirt und war am Anfang seiner Karriere Partner am MZSG – Management Zentrum St. Gallen – sowie Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck. 1997 wurde er stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Postsparkasse AG, ehe er 2001 in den Vorstand der Raiffeisen Zentralbank AG wechselte. Im Jahr 2005 wurde er Generaldirektor der Generali Versicherung AG. Von 2007 bis Ende 2017 war Karl Stoss Generaldirektor der Casinos Austria AG und wurde im Jahr 2009 zum Präsident des Österreichischen Olympischen Komitees gewählt.

Karl Samstag

Karl Samstag

Karl Samstag war von 1991 bis 2002 Vorstandsmitglied bzw. ab 1995 Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden der Bank Austria Creditanstalt, deren Vorsitz er zwischen 2003 und 2004 innehatte. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand der Bank ist er dieser sehr nahe verbunden und war bis 2018 Mitglied des Aufsichtsrats der Bank Austria UniCredit. Bis Dezember 2019 gehörte Herr Samstag dem Stiftungsrat der AVZ Stiftung an. Aktuell bekleidet er ein weiteres Aufsichtsratsmandat in der VAMED AG, einer Gesellschaft der börsennotierten deutschen Fresenius-Gruppe.

Dr. Susanne Riess

Dr. Susanne Riess

Dr. Susanne Riess verfügt über langjährige politische Erfahrung und wurde im Jahr 2000 als Vizekanzlerin der Bundesrepublik Österreich angelobt. Nach ihrem Ausstieg aus der Politik ist Frau Riess seit 2004 Vorstandsvorsitzende der österreichischen Wüstenrot Bausparkassen- und Versicherungsgruppe und nimmt zusätzlich zahlreiche Aufsichtsratsmandate, wie beispielsweise im Verwaltungsrat der Schweizer IHAG Privatbank, wahr.

Dr. Alfred Gusenbauer

Dr. Alfred Gusenbauer

Dr. Alfred Gusenbauer war österreichischer Bundeskanzler. Nach seinem Ausscheiden aus der Politik nahm er mehrere ausgewählte Aufsichtsratsmandate an, u. a. als Aufsichtsratsvorsitzender der STRABAG, einem der größten österreichischen Baukonzerne, sowie der SIGNA Prime Selection AG und der SIGNA Development Selection AG. Zudem ist er seit dem Wintersemester 2009 Visiting Professor an der US-Ivy League Universität „Harvard“. Alfred Gusenbauer gilt als Experte in den Bereichen Außen-, Sicherheits- und Wirtschaftspolitik und ist Träger mehrerer hoher in- und ausländischer Auszeichnungen.

Matthias Cordier

Matthias Cordier

Matthias Cordier ist seit Juli 2019 Aufsichtsratsmitglied der SIGNA Prime Selection AG. Herr Cordier ist bei Madison International Realty beschäftigt, seit März 2019 als Managing Director und zuvor als Investmentchef für Deutschland. Nach seinem Start im Sommer 2011 am Hauptsitz von Madison in New York wechselte er in das Frankfurter Büro. Herr Cordier ist vor allem für die Umsetzung von Investitionsmöglichkeiten mit einem Schwerpunkt auf Deutschland und Westeuropa verantwortlich. Vor dem Wechsel zu Madison Mitte 2011 war Herr Cordier mehr als vier Jahre für die Europäische Gewerbeimmobilien-Gruppe der Deutschen Bank tätig.

Robert Peugeot

Robert Peugeot

Robert Peugeot ist seit dem Jahr 2002 Vorstandsvorsitzender und CEO der börsennotierten Investmentgesellschaft Société Foncière, Financière et de Participations (kurz: FFP), die einer der drei Hauptaktionäre der Peugeot SA ist. FFP wurde 2019 Aktionär von SIGNA Prime.

Dr. Jürgen-Johann Rupp

Dr. Jürgen-Johann Rupp

Dr. Jürgen-Johann Rupp wurde am 1. April 2019 zum Finanzvorstand der RAG-Foundation ernannt. Er ist als Aktionär – und in der Nachfolge von Dr. Linssen – Mitglied des Aufsichtsrates von SIGNA Prime seit Sommer 2019.

Karl Gernandt

Karl Gernandt

Karl Gernandt ist seit Juli 2020 Aufsichtsratsmitglied der SIGNA Prime Selection AG. Seit Ende 2018 ist er Executive Chairman der Kühne Holding AG, in der alle Investments von Unternehmenseigentümer Klaus Michael-Kühne gebündelt werden. Bei Kühne + Nagel begann Herr Gernandt 2009 als Delegierter des Verwaltungsrates. Von 2011 bis 2016 war er dessen „Executive President“ und seit 2016 ist er Vizepräsident. Karl Gernandt ist des Weiteren stv. Vorsitzender des Aufsichtsrates der Hapag-Lloyd AG und Aufsichtsratsmitglied der VTG AG sowie Vorsitzender des Aufsichtsrats der KLU Kühne Logistics University, Hamburg.

SIGNA Prime SelectionPortfolio

Investor RelationsVERTRAUENSVOLLER KAPITALMARKTDIALOG

Als führendes Immobilienunternehmen bilden Integrität, Fairness, Verantwortungsbewusstsein, Compliance und Transparenz den Maßstab des Handelns für die SIGNA Prime Selection AG. Wir berücksichtigen ökonomische, ökologische und soziale Aspekte, da wir eine nachhaltige Wertsteigerung unseres Immobilienvermögens und des Unternehmens als unsere unternehmerische Aufgabe und unser langfristiges Ziel ansehen.

Die Zusammenarbeit mit Kapitalgebern ist geprägt von Transparenz,
Gleichbehandlung, Offenheit und Vertrauen. Im stetigen Dialog mit unseren Investoren setzen wir auf eine effiziente, direkte und nutzerorientierte Kommunikation, um den langfristigen Erfolg des Unternehmens zu sichern.

Eine wertorientierte Corporate Governance ist tief in den täglichen Geschäftsabläufen und Handlungen der SIGNA Prime Selection AG verankert. Der Vorstand und der Aufsichtsrat bekennen sich zur Einhaltung des

Österreichischen Corporate Governance Kodex und damit zu Transparenz und einheitlichen Grundsätzen einer verantwortungsvollen Unternehmensführung.

Im Wertemanagement der SIGNA Unternehmensgruppe verpflichten wir uns zu einer ethisch integren Handlungsweise, der Einhaltung international anerkannter gesellschaftlicher Normen und der Berücksichtigung von ökologisch und sozial relevanten Aspekten im Geschäftsalltag. Der Code of Conduct for Business Partners präzisiert unsere Erwartungen und Anforderungen an Geschäftspartner, sich an ethischen Grundprinzipien zu orientieren und nachhaltig zu wirtschaften.

Der Jahres- und Konzernabschluss der SIGNA Prime Selection AG wird von der KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft geprüft. KPMG evaluiert auch die Einhaltung des Österreichischen Corporate Governance Kodex.

Downloads

NachhaltigkeitVerantwortungsvolles Handeln aus Überzeugung

Die SIGNA Prime Selection AG (SIGNA Prime) bekennt sich zu einer verantwortungsvollen Unternehmensführung und folgt dem Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung. Neben ökonomischen Interessen werden systematisch umweltbezogene und soziale Aspekte in die unternehmerischen Entscheidungen und Wertschöpfungsprozesse einbezogen. Wirtschaftlicher Erfolg, Integrität und gesellschaftliche Verantwortung sind für die SIGNA Prime gleichwertige Ziele.

Die SIGNA Prime setzt bereits seit mehreren Jahren als Partner der Städte und Kommunen Nachhaltigkeitsthemen im Geschäftsmodell erfolgreich um. Das bedeutet, dass in allen Bestandsgebäuden und bei New Investments Belange des Klima- und Umweltschutzes berücksichtigt werden sowie ein kontinuierlicher Dialog mit den Stakeholdern stattfindet. Die einzigartigen Immobilien sollen für kommende Generationen bewahrt und ein gesellschaftlicher Beitrag zur Entwicklung lebenswerter Städte geleistet werden.

Eine transparente Kommunikation der Nachhaltigkeitsleistung ist der SIGNA Prime wichtig. Über einen jährlich erscheinenden Nachhaltigkeitsbericht wird über die Aktivitäten und erzielten Fortschritte nach dem internationalen Berichtsstandard der Global Reporting Initiative (GRI) Rechenschaft abgelegt.

Um das Bekenntnis zu Nachhaltigkeit weiter zu stärken, nimmt die SIGNA Prime am UN Global Compact teil, der weltweit größten und wichtigsten Initiative für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung. Als bedeutender Immobilieninvestor in Europa fühlt sich die SIGNA Prime darüber hinaus den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen verpflichtet.

Unter dem Leitmotiv „Our sustainable SIGNAture 2025“ hat die SIGNA Prime für die drei Handlungsfelder „Nachhaltige Gebäude“, „Attraktiver Arbeitgeber“ und „Corporate Governance und Compliance“ eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt. Bis 2025 sollen rund 30 ambitionierte Ziele erreicht und über 70 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden. Mit Hilfe von qualitativen und quantitativen Leistungsindikatoren wird die Nachhaltigkeitsleistung mess- und steuerbar gemacht.

Weiterführende Informationen über die Nachhaltigkeitsstrategie der SIGNA Prime finden Sie hier.

Im Dezember 2020 erreichte SIGNA Prime Selection AG im Zuge des ersten ESG-Ratings eine sehr gute Bewertung durch die Rating-Agentur Sustainalytics. Im weltweiten Ranking steht SIGNA Prime auf Platz 44 der 942 von Sustainalytics bewerteten Immobilienunternehmen und zählt damit zu den Top 5 % der Branche. Die ESG-Risikoeinstufung von SIGNA Prime beträgt 11,3 („geringes Risiko“) auf einer Skala von 0-100, wobei 0 ein unwesentliches ESG-Risiko darstellt.

sustainalytics

Copyright © 2021 Sustainalytics. Alle Rechte vorbehalten. Diese Veröffentlichung enthält Informationen, die von Sustainalytics (www.sustainalytics.com) evaluiert wurden. Diese Informationen und Daten sind Eigentum von Sustainalytics und werden nur zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Sie stellen weder eine Bewerbung eines Produkts oder Projekts noch eine Anlageberatung dar und es wird keinesfalls garantiert, dass sie vollständig, zeitnah, korrekt oder für einen bestimmten Zweck geeignet sind. Ihre Verwendung unterliegt den unter www.sustainalytics.com/legal-disclaimers einsehbaren Bedingungen.

Kontakt für Investoren

Eine starke Partnerschaft mit unseren Investoren ist die Grundlage unserer Identität, die auf persönlichem Kontakt, Sorgfalt und Transparenz basiert.
Das Investorenportal als personalisierte Plattform dient dazu, durch transparente Informationspolitik den Dialog zu fördern und eine Vertrauensbeziehung zu unseren bestehenden oder potentiellen Investoren aufzubauen.

Um Zugriff auf die Seite zu erhalten, loggen Sie sich bitte ein – oder geben Sie hier Ihre Daten ein, um ein personalisiertes Investoren-Konto zu beantragen.
Für Fragen und Informationen zu SIGNA steht Ihnen unser Investor Relations Team jederzeit gerne, über investor@signa.at zur Verfügung.

Natalie Wierzbicki
office: +43 1 532 9848 2943
n.wierzbicki@signa.at

Sebastian Eggert
office: +41 44 2000 331
s.eggert@signa-financial.ch

SIGNA Prime SelectionKontakt

Büro Innsbruck

Maria-Theresien-Straße 31
6020 Innsbruck

T: +43 512 58 51 19-0
F: +43 512 58 51 19-1003
M: innsbruck@signa.at

Google Maps

Büro Wien

Freyung 3, Palais Harrach
1010 Wien

T: +43 1 53 29 848-0
F: +43 1 53 29 848-2023
M: wien@signa.at

Google Maps