Start › SIGNA Times › Galeria Karstadt Kaufhof

Neue Dachmarke für fusionierte WarenhauskettenGaleria Karstadt Kaufhof

SIGNA Retail

Ende November 2018 wurde der Zusammenschluss der beiden Warenhausketten Karstadt und Galeria Kaufhof vollzogen. Dadurch entstand ein führender europäischer Omnichannel-Anbieter mit 243 etablierten Innenstadt-Standorten in Europa mit einem Umsatz von rund 5 Mrd. EUR und rund 32.000 Mitarbeitern.

Zum neuen gemeinsamen Unternehmen gehören die Galeria Kaufhof GmbH, die Karstadt Warenhaus GmbH, das weitere Einzelhandelsgeschäft von HBC Europe (Galeria Inno in Belgien, Hudson‘s Bay in den Niederlanden) sowie auch Karstadt Sports und der gesamte Lebensmittel- und Gastronomiebereich beider Unternehmen (Dinea, GaleriaGourmet, Karstadt Feinkost, Le Buffet).

Die operative Führung des neuen Unternehmens liegt bei SIGNA. Karstadt-CEO und SIGNA Retail Geschäftsführer Dr. Stephan Fanderl leitet den Konzern, Finanzchef ist Karstadt-CFO Miguel Müllenbach.

Nur wenige Monate später erfolgte nun die Einführung einer gemeinsamen neuen Dachmarke, unter der die beiden Warenhäuser vereint wurden. Seit Ende März 2019 ist deutschlandweit in den Filialen von Karstadt und Galeria Kaufhof ein neues Logo zu sehen: „Galeria Karstadt Kaufhof“. Markenkern und -versprechen: „Wir machen unseren Kunden den Einkauf schöner und das Leben leichter – in der Stadt und überall.“

In einem ersten Schritt wird die neue Dachmarke auf Transparenten, in Schaufenstern und auf Plakaten großflächig in Szene gesetzt. Zur neuen Marke wird es in den nächsten Wochen und Monaten eine Kampagne unter dem Motto „Zusammen sind wir deins“ geben – unter anderem in TV und Radio Spots, bei Filialevents sowie online bzw. auf Social Media. Nach und nach sollen die Veränderungen bis zum Sommer in allen Filialen sichtbar werden.

Die Farbgebung der neuen Dachmarke basiert auf den jeweiligen Erscheinungsbildern der beiden Warenhäuser. Während die Hausfarbe von Galeria Kaufhof Grün ist, präsentiert sich Karstadt in traditionellem Blau. Die beiden Farben gehen im neuen Logo ineinander über. Teil des Logos der Warenhauskette ist auch ein Henkel, der eine Einkaufstasche symbolisiert.

Konzernchef Dr. Stephan Fanderl erklärt: „Nach dem Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof haben sich natürlich alle gefragt, ob und wie die beiden Unternehmen zukünftig gemeinsam auftreten. Dazu haben wir uns in den letzten Wochen und Monaten viele  Gedanken gemacht. Bei diesen Überlegungen hatten wir die Meinung unserer aktuellen und potenziellen neuen Kunden sehr stark im Fokus.“ Umfangreiche Marktanalysen haben ergeben, dass Karstadt und Kaufhof in vielen Aspekten von den Kunden ähnlich wahrgenommen werden, und es eher lokale Unterschiede bei beiden Marken gibt.