Start › SIGNA Times › Kapitalerhöhung um EUR 200 Mio. und Einstieg der Haselsteiner Familien-Privatstiftung sorgen für weitere Dynamik

Kapitalerhöhung um EUR 200 Mio. und Einstieg der Haselsteiner Familien-Privatstiftung sorgen für weitere Dynamik

SIGNA Development Selection

In den nächsten Jahren ist die Investitionspipeline von SIGNA prall gefüllt: Mit einem Projektentwicklungsvolumen von über 5 Mrd. Euro zählt SIGNA in ihren zentraleuropäischen Kernmärkten zu den größten privaten Immobilienentwicklern. Das Portfolio wird sukzessive erweitert. So ist SIGNA für die nächsten Schritte hervorragend gerüstet.

Ende Juli 2017 konnte die SIGNA Development Selection eine Kapitalerhöhung in der Höhe von 200 Mio. Euro durchführen, die für weitere Dynamik und Developmentpotential sorgt. Dabei hat sich die Familienstiftung von Hans Peter Haselsteiner als neuer Kernaktionär mit 25,1 % beteiligt. SIGNA Geschäftsführer Christoph Stadlhuber zeigt sich „besonders stolz darauf, dass wir die Haselsteiner Privatstiftung von Hans Peter Haselsteiner, einem der erfolgreichsten und profiliertesten Unternehmenspersönlichkeiten der europäischen Bau- und Immobilienwirtschaft, nunmehr neben der SIGNA Prime auch als Aktionär in der SIGNA Development Selection gewinnen konnten! Mit den neuen Projekten in Österreich und Deutschland und dem Erwerb der BAI setzt die SIGNA Development Selection ein weiteres starkes Zeichen.

Unser erklärtes Ziel mit dieser Übernahme ist es, unsere Stellung als großer und Erfolgreicher Developer in Zentraleuropa zu festigen und weiter auszubauen.“, so Geschäftsführer Christoph Stadlhuber.