Start › SIGNA Times › Milliardenschwerer Investmentfonds in Österreich

Attraktiver Development- und InvestmentstandortMilliardenschwerer Investmentfonds in Österreich

SIGNA Real Estate

Mit einem Neuentwicklungsvolumen von rund 8 Mrd. Euro ist SIGNA einer der größten Immobilienentwickler in Europa. Fast die Hälfte davon – rund 3,5 Mrd. Euro – werden alleine in Wien investiert. Für die nächsten Jahre ist diese Pipeline von SIGNA in der österreichischen Bundeshauptstadt prall gefüllt. Zu dem attraktiven Portfolio an hochwertigen Objekten kam 2017 noch ein zusätzliches, großes Entwicklungsportfolio des renommierten Wiener Bauträgers BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH hinzu, nachdem dieser von SIGNA übernommen wurde.

NEUER INVESTMENT-FONDS IN ÖSTERREICH

Die von SIGNA in Wien entwickelten Projekte sind für private wie für institutionelle Anleger gleichermaßen interessant. SIGNA wird für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) über einen, von Universal-Investment aufgelegten Fonds, in Immobilien in Österreich investieren und diese langfristig bewirtschaften. Die SIGNA Financial Services konnte sich in einem Bieterverfahren für dieses Mandat durchsetzen. Die BVK ist mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 72 Mrd. Euro einer der bedeutendsten institutionellen Investoren in Deutschland.

GEPLANTES FONDSVOLUMEN VON RUND EINER MILLIARDE EURO

Die Anlagestrategie des Fonds sieht vor, ein Portfolio aus Wohn- und Gewerbeimmobilien in Österreich mit einem Volumen von rund einer Mrd. Euro aufzubauen. Im ersten Schritt erwirbt der Fonds aus dem Development-Portfolio von SIGNA vier Wohnprojekte an drei Standorten in Wien. Mit einer Gesamtmietfläche von rund 56.000 m², umfasst es mehr als 900 hochwertige Mietwohneinheiten. Alle Objekte zeichnen sich durch attraktive Architektur, sehr gute Lage und hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr aus.

STARTPORTFOLIO AUS VIER PROJEKTEN IN ATTRAKTIVER LAGE IN WIEN

Die vier Projekte befinden sich aktuell im Bau und werden nach Fertigstellung an den Fonds übergeben. Den Beginn macht die hochwertige Wohnanlage „5in22“ in der Donaustadt, die voraussichtlich im Oktober 2018 in den Besitz des Fonds übergehen wird. Die Fertigstellung der anderen drei Entwicklungen ist für 2020 geplant: Mitte 2020 sollen die beiden Projekte „Donaumarina 1 und 2“, in unmittelbarer Nähe zum Naherholungsgebiet Prater sowie zur Wiener Wirtschaftsuniversität, übernommen werden.

Das Startportfolio soll zum Jahresende 2020 mit dem Wohnturm „Wohnen am Schweizergarten“ abgerundet werden, der direkt am neuen Wiener Hauptbahnhof errichtet wird. In weiterer Folge soll der Fonds, neben weiteren Wohnobjekten, auch in Gewerbeimmobilien, insbesondere Büros und Einzelhandelsobjekten investieren.